Macbook - Kleiner Apfel gefällig?

Lang erwartet und nun isser da. *g* In alter Tradition bietet Apple wieder ein (Sub-)Notebook für den kleineren Geldbeutel an. Macbook heißt das neue Mitglied der Applefamilie. Es tritt die Nachfolge des ausgelaufenen iBooks an. Es ist auch mit den neuen Intel-Prozessoren ausgestattet. Ist in Leistung und Größe etwas abgespeckter als die großen Macbook Pro. Trotzdem einen ersten zweiten und sogar dritten Blick wert. Designmäßig wie immer Hitverdächtig. Das haben die irgendwie im Gefühl die Appleianer… na die Mitarbeiter/innen da halt…


Bild via Golem.de

Bedingt durch die geringe Baugröße, (Höhe, Breite, Tiefe [cm]) 2,75 x 32,5 x 22,7, wird das gute Stück mit einem 13,3“-Display erleuchtet. Das kleine Panel bietet eine Auflösung von 1280 x 800 Pixel bei einer Helligkeit von 250 cd/m² ermöglicht. Das Gewicht liegt mit 2,36 kg noch in der Unter-den-Arm-klemm-Klasse. Aber viel interessanter ist natürlich die Rechenleistung. Als Prozessoren wird ein 1,83 GHz bzw. 2,0 GHz Intel Core Duo angeboten. Standardmäßig arbeiten die kleinen Apples mit 512 MB Arbeitsspeicher (auf max. 2 GB erweiterbar). Das Display wird von einem Intel GMA 950 Grafikprozessor angesteuert, der wiederum auf 64 MB des Arbeitsspeichers zurück greift (Shared Memory). Bei den Festplatten ist, je nach Modell, eine 60 oder 80 GB Variante mit 5400 min-1 möglich. Als Optisches Laufwerk wird mit der 1,8GHz-Variante eine DVD/CD-R-Combi-Laufwerk und in das schnellere 2GHz-Notebook hat da schon einen DVD±RW/CD-RW-Brenner angeboten. Wer es selbst nachlesen möchte findet alle technischen Angaben hier aufgelistet.

Als stiller Bewunderer finde ich es besonders schick, das es die 2GHz- Macbooks neben dem Standard-Weiß auch in einem fingerabdruck-freundlichem Schwarz gibt, der iPod nano lässt grüßen. Wie die großen Brüder haben auch die nicht Pro-Versionen eine integrierte iSight Kamera und alles was man sich an Anschlüssen so wünschen kann; (Gigabit-)Ethernet, W-Lan und Bluetooth alles drin. Etwas komisch finde ich allerdings, dass man ggf. einen DVI-Ausgang mit Mini-DVI-auf-DVI-Adapter bzw. einen VGA-Ausgang mit Mini-DVI-auf-VGA-Adapter separat erstehen muss!? Hm, naja irgendwie muss auch Apple zusehe wie das Geld rein kommt.

Die passende Software ist natürlich auch schon dabei:
Mac OS X 10.4 Tiger inklusive Spotlight, Dashboard, Mail, iChat AV, Safari, Adressbuch, QuickTime, iCal, DVD Player, Xcode Developer Tools. Dazu kommt dann noch das Multimediapaket iLife ’06 inklusive iTunes, iPhoto, iMovie HD, iDVD, iWeb, GarageBand, Microsoft Office 2004 für Mac Testversion, iWork - leider nur eine 30-tägige Testversion - , Big Bang Board Games, Comic Life, Omni Outliner und Apple Hardware Test. Gekrönt wird das Ganze dann noch von der Multimediabedienungsoberfläche Front Row wo die dazu passende Fernbedienung gleich mitgeliefert wird.

Das klingt alles in allem nach dem Einschalt-Wohlfühl-Komplettpaket. Die letzte Frage natürlich wie immer zum Schluss - ach, wollte diesen Satz immer schon mal sagen – Was kostet der Spaß?. Preislich liegt Apple, wie immer außer Konkurrenz. Die Spanne reicht von 1.079,00 €* für die kleine 1,8GHz-Version bis 1.479,00 €* für das größte 2,0GHz-Modell Black.

Weitere Links: *= Alle Preise natürlich ohne Gewähr!
~ Marillion - Kayleigh ~
paraflyer - 16. Mai, 21:37

Klingt echt verführerisch, doch bei all dem hübschen Mac-Design werde ich wohl dennoch auf der Windows-Schiene bleiben. Aber schon schön, was man auf so einem kleinen Raum alles unterbringen kann.

Nutze ja selber seit 2 Jahren ein Sub-Notebook für Reisen und längere Abwesenheitstage (jedoch von Acer) mit 12"-Display und auch wenn das DVD-Laufwerk extern ist, würde ich es mir jederzeit wieder kaufen bzw. vergleichbare Nachfolger. Wer einen Desktop-Ersatz suchst wird meist nicht zufrieden sein mit den "Kleinen", doch als Aushilfsrechner für zwischendurch sicherlich eine interessante Wahl.

Der Preis ist ja noch einigermaßen annehmbar, auch wenn beides derzeit unerreichbar ist für mich. Doch mein Acer hat z.B. mit einem 1,4GHz-Centrino, 512MB RAM, der 40er-Platte, WLAN(b), LiIon-Akku und WinXP mal 1500 Euro gekostet...hab ihn "gebraucht" gekauft (1 Monat alt) für 1200 Euro.

Achja, schöne kleine Elektronikwelt.

ic3be4r - 16. Mai, 22:04

Tja, Geld müsste man haben... Aber dann hat man bestimmt andere Sorgen, auch wenn ich mir die grade nicht ausmalen kann.


Und Windows... Also ich ja auch damit groß geworden, aber wenn es absolut sein muss, kann man ja (angeblich) WinXP auch auf den Mac spielen... obwohl ich das immer noch nicht verstehe. Wenn ich einen Win-Rechner haben wollte dann brauch ich keinen Mac... aber sicherlich muss mir das nur mal wer richtig erklären.
paraflyer - 16. Mai, 22:16

Naja, Du hättest einen Win-Rechner mit Mac-Hardware. Aber wozu? Du kannst dann vielleicht mit einem Mac angeben, um doch auf ein verbreiteteres System zuzugreifen. Ist sicherlich so eine Sache, die nur die Gemüter der Nerds und Freaks in Wallung bringt.

Obwohl...so könnte man sich halt auch ein Notebook kaufen, was schick ausschaut, viele Funktionen hat und trotzdem auf XP läuft. Oder eben mit Wechselplatte, so daß jeder SEIN Betriebssystem drauf hat. Mac für die Frau, Windows für den Mann.

Ach, keine Ahnung.

Trackback URL:
http://iceblog.twoday.net/stories/2016919/modTrackback

Mein Pub

Grün wie Irlands weite Auen

Wo ist was?

 

Letzte Bestellungen

movie tube now
I love these kinds of posts :D. One of my favorite...
movietubenow (Gast) - 23. Feb, 13:56
Sich melden bei so einem...
Hallo, bei so einem Vorfall sollte man auf jeden Fall...
Dominik (Gast) - 4. Sep, 02:00
banjoory http://www.banjoory.de/
banjoory http://www.banjoory.de/
gude (Gast) - 28. Jul, 19:22
die band heißt...
die band heißt bajoory 1 lied chilln am see 2...
gude (Gast) - 28. Jul, 19:20
deutsche Musiksuchmaschine
Es gibt auch eine deutsche Musiksuchmaschine: http://www.mp3shki.de...
traktor (Gast) - 6. Mrz, 17:07

Live Auftritte

www.flickr.com

Ansprechpartner


Vorratskammer

Mai 2006
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 6 
14
19
20
25
26
30
 
 
 
 
 

Eröffnet am

Online seit 4710 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 23. Feb, 13:56

Kerbholz

Hannoverblogs.de
kostenloser Counter

Keine Zielgruppe
Egoload - Verlässlicher Realist


cinema, dvd & tv
Diplomtagebuch
Frage
Frankenland
inside the web
normal madness
technical
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren